Cancel Culture bedroht uns alle – direkt und persönlich.

Wer noch glaubt, dass sich die “Cancel Culture” auf das Verbannen missliebiger Meinungen aus der öffentlichen Diskussion und der beruflichen Vernichtung ihrer +/- prominenten Vertreter beschränkt. In den USA, Kanada und UK, und demnächst sicher auch bei uns trifft das “kleine Leute” wie Dich und mich, deren berufliche und private Existenz vorsätzlich vernichtet wird. Der twitter accout

Der twitter accout EverythingOppresses@SoOppressed macht ein Angebot:

“Thread: Since so many claim that cancel culture doesn’t exist, I propose a challenge: For every additional 1,000 followers I get, I will present 10 examples of cancel culture. I’m willing to bet I can provide 150 examples before running out. Right now I’m at 2680 followers.”

Also, für je 1000 neue follower bringt er 10 Beispiele, wie ganz normale Menschen von der linken cancel culture ind Visier genommmen und vernichtet werden. Die ersten 10 Beispiele gibt es umsonst.

Wer die Fälle direkt anschauen möchte, hier die ersten fünf:

Die Yoga-Schule in Denver

Die Hörgerät-Expertin in Paducah, Kentucky

Die Hummus-Produzenten in Minneapolis

Die Lehrerin Christie Blatchford in British Colombia

Kooks Burritos in Portland, Oregon

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s